Logo Birgit Pulz
Birgit Pulz - Heilpraktikerin
Baruther Straße 21  |  10961 Berlin - Kreuzberg  |   030 / 69 59 97 49


Klassische Homöopathie
für Babys, Kinder und Erwachsene

Homöopathische Fortbildungen

Aktuell:

Entwicklungspädiatrie in der homöopathischen Praxis
Zappelphillip und Träumsuse
Lernstörungen, AD(H)S und Verhaltensauffälligkeiten in der homöopathischen Praxis

Lehrer*innen sehen immer mehr gravierende Konzentrationsprobleme, Sitzunruhe, graphomotorische Schwierigkeiten, Teilleistungsschwächen, Impulsivität und Ängste bei ihren Schüler*innen. Kinder klagen über Kopfschmerzen und morgendliches Bauchweh, sie verweigern die Hausaufgaben und ihr Selbstbewusstsein leidet unter den Misserfolgen.

Der Weg zu der indizierten homöopathischen Arznei führt oftmals über die vorliegenden Entwicklungsauffälligkeiten: einer verlangsamten Ausreifung der motorischen Entwicklung, einer verzögerten Hemmung der frühkindlichen Reflexe und einer gestörten Wahrnehmungsverarbeitung. Zusätzlich müssen familiensystemische, krankheitsbedingte und genetische Ursachen differenzierend in die Fallanalyse mit einbezogen werden.

Im dritten Teil der Seminarreihe werden wieder praxisnah, anhand von ausführlich dokumentierten Fällen, Hintergründe und Behandlungsstrategien von Schulproblemen erarbeitet. Die Seminarteilnehmer*innen werden ein leicht umsetzbares Screening zum Aufspüren persistierender frühkindlicher Reflexreste und sensomotorischer Entwicklungsverzögerungen kennenlernen und einüben. Das Umsetzen der Untersuchungsergebnisse in Repertorisation, Mitteldifferenzierung und Verlaufsparameter bildet einen weiteren Schwerpunkt des Seminars.

TERMINÄNDERUNG:

online

19./20.02. und 26./27.02.2021: Sonderseminar der Clemens von Bönninghausen-Akademie in Wolfsburg
Anmeldung und weitere Informationen: hier


Wahrnehmungsstörungen bei Kindern mit Entwicklungsverzögerungen, Lern- und Verhaltensauffälligkeiten

In meinem Workshop mit klinischem Schwerpunkt möchte ich für die Zusammenhänge von Auffälligkeiten in der Wahrnehmungsverarbeitung (v.a. Gleichgewicht, Propriozeption, Taktilität) und Entwicklungs- und Verhaltensauffälligkeiten, Konzentrations- und Lernstörungen sensibilisieren. Die Teilnehmer*innen können eine Reihe von Untersuchungsitems ausprobieren, die sich leicht in den homöopathischen Praxisalltag integrieren lassen. Diese bieten wertvolle Einblicke in den sensomotorischen Entwicklungsstand von (Vor-)Schulkindern und helfen bei der störungsnahen Arzneimittelauswahl und Verlaufskontrolle, wie ich an einem kurzem Fallbeispiel darstellen möchte.

TERMIN:

06. Juni 2021: Workshop im Rahmen des SiMILE-Kongress! Kongress für Praxis und Wissenschaft in der Homöopathie in Mühlheim an der Ruhr
Anmeldung und weitere Informationen: hier


Säuglinge und Kleinkinder in der homöopathischen Praxis
Entwicklungsdiagnostik und Behandlung von Entwicklungsauffälligkeiten

Wer in seiner Praxis mit Kindern zu tun hat, ist häufig mit Entwicklungsverzögerungen konfrontiert. Für die Behandlung von Schreibabys und Kindern mit Behinderungen, bei Unruhe oder Auffälligkeiten im Kontakt, bei Lern- und Verhaltensstörungen (z.B. Impulsivität, Angst) ist es elementar, die Symptome für eine gestörte oder verlangsamte Entwicklung zu erkennen und zu behandeln.
Aber auch bei anderen Behandlungsanliegen, wie wiederkehrenden Infekten, chronischen Erkrankungen Schlaf- oder Fütterstörungen, Enuresis oder bei Krankheiten des atopischen Formenkreises, sind es häufig die Entwicklungssymptome, die bei der Arzneimitteldifferenzierung helfen. In diesem Seminar soll praxisnah und leicht umsetzbar die entwicklungsneurologische Untersuchung und Beobachtung des Säuglings geschult und die Umsetzung des Befundes in der homöopathische Fallanalyse und Verlaufskontrolle erarbeitet werden.

Seminarinhalt: [mehr...]

TERMIN:
17. – 18.9.2021: Seminar von Artis-Seminare in Solothurn/ Schweiz

Anmeldung und weitere Informationen hier


1. Entwicklungsdiagnostik in der homöopathischen Praxis

Wer in seiner Praxis mit Kindern zu tun hat, ist häufig mit Entwicklungsverzögerungen konfrontiert. Für die Behandlung von Schreibabys und Kindern mit Behinderungen, bei Symptomen von Hyperaktivität, Aufmerksamkeitsdefiziten, Lern- und Verhaltensstörungen (z.B. Impulsivität, Angst) ist es elementar, die Symptome für eine gestörte oder verlangsamte Entwicklung zu erkennen und zu behandeln.
Aber auch bei anderen Behandlungsanliegen, wie Schlafstörungen, Enuresis, Infekthäufungen oder bei Krankheiten des atopischen Formenkreises, sind es nicht selten die Entwicklungssymptome, die bei der Arzneimitteldifferenzierung helfen.

Seminare fanden 2013 und 2014 in München/Homöocampus, 2014 in BerlinHomöopathieTage, 2015 in Hamburg/Carmen Thalmann, 2016, 2018 und 2019 in Wolfsburg/CvB statt.

Inhalte der Seminare mit klinischem Schwerpunkt:    [mehr...]

Teil I: Babies im ersten Lebensjahr    [mehr...]

Teil II: (Schul-) Kinder   [mehr...]

Teil III: Störung der Sprach- und Spielentwicklulng    [mehr...]


In meinen Seminaren vermittle ich primär Strategien, Beobachtungs- und Untersuchungsmethoden, welche sich jeden Tag in meiner homöopathischen Praxis bewähren, so dass sie sofort umsetzbar sind.


2. Patientenzentrierte homöopathische Supervision (Konsil)

Berufsbegleitende Weiterbildung und Qualitätssicherung
Termine auf Anfrage

Wir besprechen die Fälle der teilnehmenden KollegInnen. Diese laden ihre Patient/-innen entweder zur Supervision ein, so dass ich eine Live – Anamnese durchführen kann oder die Fälle werden schriftlich oder mündlich vorgetragen.

Bei der anschließenden Fallbesprechung ist mir vor allem das Fallverständnis als Startpunkt sehr wichtig. (Welcher Krankheitsprozess läuft hier ab?, Welche klinischen Aspekte sind wichtig? Was ist das zu Heilende? Was kann von einem gutem Arzneimittel erwartet werden?….) Davon ausgehend sammeln wir Hinweise zur Vervollständigung der Anamnese und Untersuchung. Wir repertorisieren und differenzieren die in Frage kommenden Arzneimittel. In den folgenden Supervisionsterminen werten wir gemeinsam den Verlauf aus und optimieren die Behandlung.

Für kleinere Fragen, die sich aus Ihrem Praxisalltag z.B. im Patientenmanagment, zur Repertorisation, Mittelreaktion oder zur Praxisführung ergeben, ist ebenfalls Zeit vorgesehen.

Ich bin zertifiziert durch die Stiftung Homöopathie-Zertifikat für Qualitätssicherung und -förderung als Therapeutin seit 2009 und als Supervisorin seit 2018, deshalb eignet sich mein Konsil für die dreijährige Supervisionszeit für Absolvent*innen der SHZ Zertifikats-Prüfung.
www.homoeopathie-zertifikat.de

Außerdem empfehle ich Ihnen das Homöopathische Konsil 2020 mit Tjado Galic in Berlin.

Anmeldung und weitere Informationen: hier

3. Fortbildung zu speziellen Themen:

Erkrankungen der Ohren
Diagnostik (Otoskopie) und Behandlung in der homöopathischen Praxis
    [mehr...]

Auskultation der Lunge
und weitere Lungendiagnostik für die homöopathische Praxis
      [mehr...]

Aktuelle Termine    [mehr...]

4. Homöopathische Lehrpraxis

Unterstützung für PraxisanfängerInnen / Begleitung in die Praxis   [mehr...]

Aktuell: Nach zweijähriger Arbeit ist der letzte Kurs 2016 abgeschlossen. Bei Interesse kann eine neue Gruppe beginnen..

Mein homöopathischer Ansatz:   [mehr...]

Stimmen aus der Lehrpraxisgruppe Start 2010:   [mehr...]